← SEGERT BLOG

ExpressionEngine: Einblicke in die CMS-Portierung und Website-Modernisierung

In meinem Showroom stelle ich zwei Projekte vor, in denen ich auf verschiedene Weise veraltete ExpressionEngine-Sites modernisiert habe. In beiden Fällen war die ExpressionEngine-Version bereits seit Jahren nicht mehr aktuell und es waren vier Versionsprünge von 2 zu 6 zu überwingen. Zugleich waren einige Addons hoffnungslos veraltet, weil die Entwickler ihre ExpressionEngine-Addons nicht mehr weiterentwickelten (ein Problem, das auch viele WordPress-Sites haben oder haben werden). Zugleich waren diese Addons zentral für das Funktionieren der Website und mussten ersetzt werden, ohne die zahlreichen Inhalte der seit Jahren gewachsenen Websites und das Website-Layout selbst zu gefährden. 
Die gute Nachricht: Nach der Portierung und Modernisierung dieser Websites waren nur noch wenige bis keine Addons mehr nötig. Weiß man wie, kann man auch komplexe Anforderungen wie Mehrsprachigkeit, aufwendige Datenstrukturen, individualisierte SEO-Einstellungen, Formulare und Bildergalerien jeder Art mit einer Grundinstallation von ExpressionEngine und ohne Addons von Dritten programmieren. Die Kosten dafür bleiben überschaubar.

ExpressionEngine: Einblicke in die CMS-Portierung und Website-Modernisierung

\\\ Update: 04.01.2024   Angelegt: 25.12.2023   Rubrik: ExpressionEngine   Views: 218   

Blog-Startseite /// Rubrik ExpressionEngine