Ralph Segert

#Cms

Exzellenter Überblick über Content Management Systeme

—   20.03.2018    Rubrik: CMS   —

Zufällig habe ich über die Suchmaschine Ecosia das Projekt CMSstash von Sebastian Schürmanns entdeckt. CMSstash bietet einen hervorragenden Überblick über wichtige CMS-Systeme und geht weit über die üblichen Verdächtigen wie Drupal, Typo3 und Wordpress hinaus. Neben zahlreichen weiteren PHP-basierten Systemen werden auch Flat File CMS und die zur Zeit trendenden Headless Content Management Systeme vorgestellt. Als Zielgruppe hat der Autor “Webseiten-Verantwortliche” im Blick, die als “Generalisten und operative Entscheider” einen fundierten Überblick über CMS-Lösungen und ihre Stärken und Schwächen suchen. Und das genau bietet die Website pointiert und gekonnt geschrieben. Sebastian Schürmanns ist übrigens der Entwickler des Flat File CMS Typemill. Passt!

ExpressionEngine 4 jetzt mit echter Live Preview

—   02.03.2018    Rubrik: Expressionengine   —

Gestern ist die Version 4.1 von ExpressionEngine erschienen und die Freude war groß. Das CMS bietet jetzt eine echte Live-Vorschau für Einträge. Während ich den Eintrag anlege, also schreibe, Bilder einpflege oder Datengrids positioniere, sehe ich das Ergebnis im Layout.

Live Preview in ExpressionEngine

Sprachdateien für ExpressionEngine 4 übersetzen

—   04.02.2018    Rubrik: Expressionengine   —

In meiner Begeisterung für ExpressionEngine hatte ich letzte Woche beschlossen, das deutsche Sprachpaket für ExpressionEngine gründlich zu prüfen und teilweise neu zu übersetzen. Denn ich möchte ein deutsches Sprachpaket für ExpressionEngine 4 zum Download anbieten und natürlich selbst guten Gewissens für Kundensites einsetzen können. Dafür ist Geduld und vor allem Zeit gefragt. Denn in 69 Dateien sind um die 7500 Codezeilen zu bearbeiten.

Excellenter Channel-Workflow in ExpressionEngine 4

—   01.02.2018    Rubrik: Expressionengine   —

Channels sind ohne Zweifel das unverwechselbare Herzstück des CMS ExpressionEngine. Sie erlauben eine bemerkenswerte und relativ leicht zu realisierende Flexibilität. Auch komplexer und vielschichtiger Content kann organisiert und verwaltet werden, ohne dass es für Administratoren und Redakteure unübersichtlich werden muss oder man in Sackgassen landet, die das CMS zur Zeit- und Kostenfalle machen.

ExpressionEngine: CMS mit zahlreichen Sicherheitseinstellungen

—   18.12.2017    Rubrik: Expressionengine   —

Die Webagetur Q Digital Studio aus Denver hat in 10 Punkten zusammengefasst, warum sie ExpressionEngine einsetzt. An erster Stelle steht “Extreme security”. Nicht nur, weil es ein gewichtiges Argument ist, sondern weil ExpressionEngine zahlreiche Sicherheitsoptionen an Bord hat, die nur klug eingestellt werden müssen, um den Kunden ein gutes Gefühl für den reibungslosen Betrieb seiner Website zu geben. So schätze ich die aufgezählten Features wie IP-Verbot, E-Mail-Adressensperre, sichere Passwörter, Passwortsperre, Sitzungsverwaltung sowie anpassbare Formulare mit Wortzensur. Mehr EE-Vorteile kurz und kompakt: EE Top 10: Ten reasons we choose ExpressionEngine.

ExpressionEngine 4 ist erschienen

—   07.12.2017    Rubrik: Expressionengine   —

Das kam heute überraschend: Zwei Jahre nach dem Launch von ExpressionEngine 3 steht bereits Version 4 zum Upgrade bereit. Und es scheinen einige Wünsche meiner Entwicklerseele erhört worden zu sein. ;)

ExpressionEngine 4

Verschiedene Sprachversionen für das Backend von ExpressionEngine einstellen

—   04.10.2017    Rubrik: Expressionengine   —

Für Unternehmen, Behörden und Institutionen bietet ExpressionEngine 3 komfortable Optionen, um mit verschiedenen Sprachversionen im Backend arbeiten zu können. Die bereits vorhandenen Language Packs sind leicht zu installieren. Das umfangreiche Sprachpaket wird einfach in das passende Verzeichnis gelegt und im Backend aktiviert.

Inhaltsreiche Vereins-Website mit ExpressionEngine 3

—   27.09.2017    Rubrik: Webdesign   —

Ich freue mich, eine neue responsive Website vorstellen zu können, die ich für den Arbeitskreis Down Syndrom Deutschland e.V. mit dem CMS ExpressionEngine 3 realisiert habe.

Redesign für den Arbeitskreis Down Syndrom Deutschland e.V.

Kleines Webdesign-Glossar zum Download

—   11.07.2017    Rubrik: Webdesign   —

Meine Angebote für Webdesign-Leistungen mit Konzept und CMS sind recht differenziert. Fachbegriffe lassen sich dabei leider nicht vermeiden. Deshalb schicke ich mit meinen Angeboten seit 2014 ein Webdesign-Glossar als PDF mit. Das ist eine gute Sache und wird gerne angenommen. Wer möchte, kann das PDF am Ende des Artikels downloaden und benutzen. Eine aktualisierte und erweiterte Version ist in Arbeit. Ich bitte darum, mir nachzusehen, dass ich manche Begriff im Sinne der Verständlichkeit vereinfacht habe.

WordPress, ExpressionEngine, Typo 3: Welches CMS ist das beste CMS?

—   07.07.2017    Rubrik: Expressionengine   —

Welches CMS ist das beste CMS? Die Überschrift mit den genannten CMS-Marken deutet bereits an, dass das die falsche Frage ist, da es darauf keine zufriedenstellende Antwort geben kann. Die richtige Frage ist: Welches CMS ist für was das richtige? Ich möchte eine Antwort darauf versuchen, indem ich anhand meiner Erfahrungen mit WordPress und ExpressionEngine zeige, dass die Art der Website, ihre Komplexität, ihre Inhalte und die Kundenanforderungen die Auswahl bestimmen sollten.

ExpressionEngine 3: Die neue Feldverwaltung mit individuellen Feldlayouts

—   05.07.2017    Rubrik: Expressionengine   —

Der Artikel stellt ein Herzstück der CMS-Software ExpressionEngine vor: Die Feldverwaltung. Er beschreibt die Effizienzsteigerung, die das Upgrade von Version 2 auf 3 für die Feldverwaltung gebracht hat. Den Clou bringe ich mit zwei Wörtern auf den Punkt: Geniale Feldlayouts.

Prinzip der Felderverwaltung

Links: Online-Marketing, User Experience, Sketch

—   17.06.2017    Rubrik: Content   —

User-Experience - Ein fast schon tot gebetetes Wort mit aus Verbrauchersicht leider noch wenig ausgeprägter Verbreitung oder? Trotzdem sind wir natürlich für die 8 schnellen Maßnahmen, die Erfolg versprechen dankbar, auch wenn manches, das uns t3n empfiehlt, längst in Fleisch und Blut von Konzeptern und Designern übergegangen sein sollte. Zudem zeigt der Artikel, wie der “Marketer” nebenbei zwei Affiliate-Links im Artikel unterbringt, um auf gelungene About-Seiten hinzuweisen. Klicke ich dann auf diese Links, muss ich die Abouts erst suchen. Gar nicht so einfach mit der User Experience oder?

Zum Seitenanfang